Sie befinden sich hier:  
  • Musical/
  • Aufführungen
 

Mestlin

 
 
 

Freitag, den 22. August 2014, um 17:00 Uhr im Kulturhaus

Nur noch wenige Augenblicke, bis wir alle auf die Bühne zuschreiten werden.
Alle sind aufgeregt, ein wenig Hektik und Anspannung liegt in der Luft. Der zuvor noch menschenleere Raum war auf einmal mit Eltern und Schaulustigen bis an die Decke gefüllt. Es reichte nur noch für einen schnellen Kuss von Mama und dann mussten schon die Kostüme angezogen werden.
Dann war es so weit!
Die Aufführung begann mit dem Lied "Go Down Moses", der von den Gruppenleitern Julie, Tabea, Nele und Merel gesungen wurde (Wir waren sehr erfreut, als wir unsere versprochenen Barhocker und Nebel bekamen).
Wir waren dann aber auch wieder schnell verschwunden, denn die Aufmerksamkeit sollte natürlich nur den Kindern gehören, die so lange auf diesen Moment gewartet haben.
Das Lampenfieber war auf seinem Höhepunkt, als die Band erklang und die Priester, Soldaten, das Volk und Josua mit der Bundeslade auf die Bühne marschierten...
Wie es weiter geht?
Das müssen Sie sich selbst ansehen! In Woosten und Goldberg gibt es noch einmal die Chance!
Wir hoffen Sie dort zu sehen.

Bis bald,
Julie und Merel

Woosten

im Festzelt zum Dorffest, Freitag, den 05. September, um 19:00 Uhr

Da sind wir wieder!


Nach zwei wöchiger Pause trafen wir uns alle um 16:30 Uhr in Woosten. Dort wurde natürlich gleich geprobt, denn so schlimm es ist, in zwei Wochen vergisst man schrecklich viel.
Julie und ich kamen etwas später dazu, da wir in London waren und eine 17 stündige Fahrt hinter uns hatten. Als wir dann aber wirklich komplett waren, konnte die Probe endlich los gehen.


Vor dem großen Auftritt gingen wir gemeinsam zum Pfarrhaus, um uns mit Bratwurst und Schnitzel in Brötchen zu stärken.


Im Festzelt wurde es langsam voll, von Nervosität war jedoch nichts mehr zu spüren, schließlich sind wir alle mittlerweile waschechte Profis.
Und wie beim letzten Mal war die Erwartung der Zuschauer groß und wie in Mestlin war der Applaus unglaublich.


Wieder war ein großartiger Auftritt auf die Bühne gebracht, was uns sehr stolz macht! Aber ein Auftritt wartet noch auch uns.


Merel und Julie

Goldberg

in "Köhlers Kurve", am Sonntag, den 07. September 2014, um 17:00 Uhr

In Köhlers Kurve ging es dann in die letzten Runde.
Und wie es beim verflixten dritten Mal so üblich ist,  sind auch uns kleine Missgeschicke widerfahren, die das Stück aber natürlich umso symphatischer machten.


Unser erfahrener Chef-Bassist zum Beispiel ist nicht fähig, bis 4 zu zählen, wie wir lernen durften. Aber niemand ist perfekt, nicht?
Na ja, die Aufführung der Kinder war natürlich ganz entzückend, so wie immer! :-)

Leider ist nun die aufregende und anstrengende Zeit vorbei.


Ich glaube, wir können alle ganz stolz auf uns sein, so etwas besonderes auf die Beine gestellt zu haben. Ganz bewundernswert finde ich persöhnlich die Solo-Kinder, die sich trauen haben, vor so vielen Menschen zu singen! Chapeau!

Ich glaube Tabea wird sich noch lange an ihre persönliche Fantruppe erinnern und ich hoffe wir alle nehmen ein paar schöne Erinnerungen mit.

Zu guter Letzt möchten wir uns bei allen für die schöne Zeit bedanken.


Vielen, vielen Dank für alles. - Für die Woche voller verrückter Spiele, für die Auftritte, für die Anerkennung, die wir erhalten haben und für die Erfahrungen, die wir sammeln durften.


Die allerliebsten Grüße von Merel und Julie, zum letzten Mal vorerst.

 

Kindermusikal © 2019